Zwei Preise für außergewöhnliche Lebenswerke

Das Lebenswerk der Sängerin Nana Mouskouri wurde gewürdigt, ebenso das von Maler Gerhard Richter, der wegen Krankheit seinen Besuch in der Frauenkirche absagen musste. Prof. Dr. Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, nahm den TAURUS stellvertretend in Empfang und wird ihm den Künstler später persönlich übergeben. „Gerhard Richter ist ein Künstler zwischen Ost und West, ein wahrhaft europäischer Künstler“, so Marion Ackermann in ihrer kurzen Ansprache in der ausverkauften Frauenkirche. Die Entscheidung Gerhard Richters, sein Archiv auf Dauer in Dresden zu belassen, habe den Ruf Dresdens als Kulturstadt weiter untermauert und zeige seine enge Verbundenheit zu seiner Heimatstadt. „Dieser Preis ist für mich eine große und ganz unerwartete Ehrung, für die ich mich herzlich bedanke“, ließ der weltberühmte Künstler ausrichten.