Ina Regen debütiert in der Wiener Staatsoper

Senkrechtstarterin, Furorefee, Ausnahmekünstlerin – kaum ein Attribut ist zu groß, als dass es nicht auf Ina Regen passen würde. Die österreichische Singer-Songwriterin tritt im Rahmen der Europäischen Kulturpreisgala am 20. Oktober in der Wiener Staatsoper auf.

Dabei treffen sich an diesem Abend nicht nur die ganz großen Namen der Klassik, sondern auch die Brückenbauerin zwischen den musikalischen Welten, die zu Recht sehr stolz auf ihr Debüt am hohen Hause ist: „Ein Auftritt in der Wiener Staatsoper kommt für mich einem Ritterschlag gleich. Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich schon sehr darauf, anlässlich der Verleihung des Europäischen Kulturpreises auf dieser Bühne von Weltrang spielen zu dürfen.“

2018 eroberte die 34-Jährige mit ihrer Debütsingle „Wie a Kind“ in Österreich die Herzen im Sturm und war sogar für den Song des Jahres nominiert. Dabei hatte Ina Regen ihren Song erst wenige Monate zuvor als Musikvideo ins Internet gestellt: Aus dem Stand landete sie damit ohne Plattenfirma und ohne teures Marketing auf Platz 1 bei iTunes und erreichte fast zwei Millionen Streams auf YouTube. Mit ihren original österreichischen Texten trifft sie seitdem den Nerv des Publikums und stellt sich damit den kleinen und großen Fragen des Lebens. Ihr aktuelles Album „Klee“ hat in Österreich Platz 1 belegt und ist mit Gold sowie dem Amadeus Austrian Music Award für das „Album des Jahres“ ausgezeichnet worden. Präsentiert wird die hochkarätige Europäische Kulturpreisgala von der HALLMANN HOLDING International Investment GmbH.

 

 

Foto © Nina Stiller