News2022-10-24T21:41:33+02:00

News

Eine Traumfrau der Leinwand: Superstar Ornella Muti in Luxemburg

Inzwischen fiebert wohl ganz Luxemburg dem 7. Juni entgegen: An diesem Abend trifft sich in der Philharmonie auf dem Kirchberg-Plateau die Haute volée der europäischen Musik-, Fernseh- und Filmbranche. Für eine jahrzehntelange herausragende Schauspielkarriere wird hier der italienische Leinwandstar Ornella Muti ausgezeichnet. Die inzwischen 69-jährige Kinoverführerin reihte bereits einige Preise aneinander: mehrfach den Bambi, den Jupiter und den Nastro d‘Argento.  (mehr …)

Preisgekrönte Rückkehr für ein Lebenswerk

Wer kennt dieses Gesicht nicht? Er ist Legende und Urgestein, prägend für den Rundfunk, revolutionär für das Fernsehen: Frank Elstner war wohl schon in jedem Wohnzimmer zu Gast, und das stets auf den prominentesten Sendeplätzen. Selbst in Zeiten von Streamingdiensten und einem Überangebot an Unterhaltung ragen seine legendär gewordenen Formate wie Leuchttürme aus der kollektiven Erinnerung der Menschen heraus. Für sein Lebenswerk wird der Fernsehstar mit dem Europäischen Kulturpreis geehrt. (mehr …)

Ihre Königliche Hoheit: Maria Teresa von Luxemburg

Auch in Luxemburg darf man sagen: Adel verpflichtet. Denn schon seit 27 Jahren ist Ihre königliche Hoheit Maria Teresa von Luxemburg, seit 1981 mit Großherzog Henri verheiratet, UNESCO-Botschafterin des guten Willens und engagiert sich aufopferungsvoll in der Entwicklungszusammenarbeit. Dafür wird die Exilkubanerin in ihrer Wahlheimat mit dem Europäischen Kulturpreis geehrt. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz gibt die Großherzogin Kindern in Not Hoffnung und kämpft für Gleichberechtigung und Bildung der Frauen weltweit. (mehr …)

Ein Vorkämpfer der europäischen Integration

Bei unseren festlichen Galas hat schon viel Prominenz die Bühne betreten, aber selbst bei uns ist zum ersten Mal ein ehemaliger EU-Kommissionspräsident zu Gast, um den Europäischen Kulturpreis entgegenzunehmen: Jean-Claude Juncker. Dabei war dieses große Amt nur der Höhepunkt seiner 40-jährigen Karriere. Der 69-jährige Luxemburger, der die Kommission von 2014 bis 2019 leitete, hatte sich schon lange zuvor in herausragender Weise nicht nur um sein Heimatland, sondern vor allem um das gemeinsame Haus Europa verdient gemacht.  (mehr …)

Das Schaffen eines Multitalents

Er hat die Sonne im Herzen und stets die Sympathien des Publikums auf seiner Seite: Rolando Villazón gilt vielen als der ideale Prototyp eines charaktervollen Sängerdarstellers, der im besten Sinne des Wortes in seinen Rollen aufgeht. Der Startenor mit den vielen Talenten steht – nicht zuletzt als Intendant der Salzburger Mozartwoche – wie kaum ein zweiter für eine Musik ohne Grenzen und lebt die Genrevielfalt eines Kulturbegriffs ohne elitären Dünkel.
(mehr …)

Zwei starke Frauen vereinen zwei Welten

Pop trifft Klassik: Luxemburgs große ESC-Hoffnung Tali Golergant bringt ihren Contest-Song „Fighter“ am 7. Juni auf die Galabühne der Philharmonie Luxemburg. Mit diesem Titel sorgt TALI bereits im Mai in Malmö dafür, dass ihr Heimatland erstmals seit über 30 Jahren wieder beim Eurovision Song Contest würdig vertreten wird. Genreübergreifend laudatiert sie bei der prominent besetzten Gala zur Verleihung der Europäischen Kulturpreise eine andere starke Frau der Musik: Lisa Batiashvili.
(mehr …)

Vom umjubelten Boygroup-Schwarm zum absoluten Solosuperstar

Der irische Sänger Ronan Keating wird am 7. Juni 2024 in der Luxemburger Philharmonie mit dem Europäischen Kulturpreis geehrt. In Anwesenheit der Großherzogin von Luxemburg erhält Keating den Award aus den Händen der deutschen Pop-Ikone Jeannette Biedermann. Beide Künstler führen die Riege der berühmten Gäste an, die sich in der ersten Reihe der prominent besetzten Gala zur Verleihung der renommierten Preise treffen werden. „Ronan ist ein wunderbarer Mensch und ein begnadeter Sänger“, so Jeanette Biedermann, die schon mehrfach mit Ronan Keating auf der Bühne stand.  (mehr …)

Europäischer Kulturpreis 2022 zum Nachschauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Proben haben begonnen, die Spannung steigt!

In unmittelbarer Nähe der wunderbaren Zürichsee-Kulisse laufen zur Stunde die Proben für unsere abendliche Gala. Nigel Kennedy ist schon mal begeistert vom Tonhalle-Orchester Zürich und verteilte aus Ehrerbietung bereits Handküsse an den ersten Pulten seiner Violinkollegen. Auch Sol Gabetta, die hell strahlende Sonne am Celistinnenhimmel, hat bereits ihre Anspielprobe absolviert. Alle zusammen fiebern der Verleihung der Europäischen Kulturpreise mit großer Spannung entgegen. Es wird groß!

Nach oben